Kategorien
Allgemein Urlaub

Folge 7: Urlaubstipps in Coronazeiten

Ja was mache ich denn nun diesen Sommer, wenn Corona immer noch wütet und meine Urlaubspläne im Ausland den Bach runtergehen? Dieser Frage bin ich zusammen mit Harald Willenbrock vom Walden Magazin in Folge 7 durchgegangen. Mit ein bisschen Planung kann man auch den spontanen Urlaub in Deutschland zu einem echten Highlight machen.

Hier sind wie versprochen die Links zu unseren Tipps

Bücher: 

„Microadventures“ ist das Buch von Alastair Humphreys, was Harald empfohlen hat um einfach mal mit kleinen Abenteuern vor der Haustür anzufangen.

„Essbare Stadt“ von Maurice Maggi ist ein super Buch um mal in der Nachbarschaft auf die Suche nach essbaren Pflanzen zu gehen und diese anschliessend zu verwerten. Mit echt leckeren Rezepten.

„Essbare Wildpflanzen“ ist meine Empfehlung, wenn Ihr Euer Wissen nochmal um 200 Pflanzen, die es so in Wald und Flur zu finden gibt, erweitern wollt. Super strukturiert, hilft Euch das Buch ganz einfach Pflanzen, die Ihr findet zu bestimmen und gibt Aufschluss darüber wie man sie verwenden kann. Wusstet Ihr, dass man aus den Wurzeln des Wald-Engelwurzes selber Schnupftabak machen kann? Nein? Ich auch nicht, aber wenn ich herausgefunden habe wo ich ihn finden kann, werde ich das mal ausprobieren.

Inspiration und Anleitungen zu tollen Projekten findet Ihr natürlich auch immer im Walden Magazin. Hier bekommt Ihr das Magazin und hier könnt Ihr Walden bei Instagram folgen!

Urlaubstipps: 

Bei den Jungs und Mädels von „Ahoi Bullis“ könnt Ihr Euch einen tollen VW Bulli mit allem Schnick und Schnack mieten und einen Deutschland Roadtrip machen. Ich verspreche Euch, dass wird einer der besten Urlaube, die Ihr je erlebt habt!

„WWOOF (working weekends on organic farms)“ –Arbeiten im Urlaub? Na klar, warum denn nicht? Auf ner Ziegenfarm in den Bergen oder doch lieber bei nem Bauernhof auf dem platten Land bei findet jeder sein Abenteuer. Wenn die Grenzen wieder aufgehen kann man sich nen Bauernhof in Portugal oder Norwegen klarmachen und sollte die Ausgangsbeschränkung weiterhin so krass bleiben, sucht man sich einfach was schönes in den Alpen raus. Einfach mal machen!

Legale Wildcampingplätze in Deutschland? Hier hat Harald einen echten Geheimtipp verraten.

Tipps (nicht nur) für regnerische Tage: 

Stanley Happy Hour System heißt das Outdoorshaker-Set was Euch auch an verregneten Tagen ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert. Mit Saftpresse und zwei Thermotumblern an Board habt Ihr alles, was Ihr braucht um unterwegs einen anständigen Drink zu mixen. Und wenn Ihr Euren Whiskey Sour dann noch mit selbsgesammelten Früchten macht, ist der Regen schnell vergessen.

Spielkarten und ein Kniffelset sind bei Regen und generell auf jedem Trip unverzichtbar, leicht mitzunehmen und im Turniermodus stundenlange Spaßgaranten gerade in Kombination mit dem Happy Hour System 😉

The subtle Art of not giving a Fuck ist mein Buchtipp für Regentage. Eins meiner absoluten Lieblingsbücher, ich weiß nicht, wann ich das letzte mal beim Lesen so lachen musste. Super geschrieben. Hier auch auf Deutsch, ich empfehle aber die Englische Version. Für alle die das schon kennen hier der 2te Teil.

Falls Ihr noch mehr Inspiration zum Thema Equipment sucht, schaut gerne mal in die Linkliste, die ich zu Folge 2 gemacht habe und zum Thema Angelschein und erste Angelerfahrungen sammeln findet Ihr alle relevanten Links hier.

Wie schon gesagt, ich würde mich super freuen, wenn Ihr Euren „Coronasommerurlaub mit mir teilt, und hätte richtig Lust die spannendsten Geschichten in einer Podcastfolge zusammenzufassen. Schreibt mir einfach, wenn Ihr mögt. 

So und jetzt ab nach draußen…